Fehlstart der Adler-Aktien?

Bereits am ersten Handelstag sind die Aktien der Textil-Einzelhandelskette Adler Modemärkte unter Druck geraten. Am heutigen Vormittag waren die Papiere bei Xetra mit dem Kurs von 10 Euro genau zum Ausgabepreises in den Handel gestartet waren, um 12 Uhr notierten sie nach einem Zwischentief von 9,721 Euro bereits bei 9,935 Euro, einem Minus von 0,65 Prozent.

Noch am gestrigen Tag hatte die Kette der Modebranche den Ausgabepreis innerhalb der im Mai veröffentlichten Preisspanne von 10 bis 12,50 Euro auf 10 Euro anpassen müssen. Der geplante Erlös von über 110 Millionen Euro aus dem Verkauf der bis zu 11,16 Millionen Aktien soll hauptsächlich der Beteiligungsgesellschaft BluO zufließen, die 2009 die Adler-Mehrheit vom Handelskonzern Metro übernommen hatte. Knapp über 25 Millionen Euro plant Adler in den Ausbau der Kette investieren zu können.

Doch das Handelsvolumen sei ausreihend. Es sei schon in diesen unsicheren Zeiten ein Erfolg, wenn sich ein Unternehmen überhaupt an die Börse traue. Selbstverständlich ist dies ganz offensichtlich nicht, wie beispielsweise die am Morgen bekannt gegebene Aussetzung des Börsengangs von Prime Office eindrucksvoll zeige. Das Immobilienunternehmen hatte die Notbremse mit dem „aktuell volatilen Marktumfeld“ zu begründen versucht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s