Die Software AG-Aktie schockt Anleger

Mit Quartalszahlen weit unter allen Erwartungen hat die Software AG das zweite Quartal 2011 abgeschlossen. Der Umsatz hat mit 257 Millionen Euro rund zehn Prozent unterhalb der Prognosen gelegen und beim Lizenzgeschäft prognostizierten die Analysten mit einem Umsatz von 57,5 Millionen Euro sogar zirka 26 Prozent daneben. So fiel der Aktienkurs um 16 Prozent.

In den kommenden zwei Quartalen soll sich angeblich alles wieder zum Guten wenden dank einer vielversprechenden Auftragslage. Die Prognose der Software AG verspricht, dass der Umsatz um fünf bis sieben, der Gewinn gar um 10 bis 15 Prozent steigen wird. Verantwortlich sein sollen für die Vergangenheit das schwächelnde Europageschäft, sowie Verzögerungen bei diversen Deals.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s