Auch Schweizer Franken belastet den Swiss-Market-Index SMI

Die Schweizer Börse scheint weitaus stärker abhängig zu sein von den europäischen und nordamerikanischen Märkten als bisher angenommen. Zu diesem Ergebnis muss man jedenfalls kommen, wenn man die Auswirkungen der Schuldenkrisen auf beiden Seiten des Atlantiks auf die Kurse in der vergangenen Woche betrachtet. Der Dauerkonflikt über die Anhebung der Schuldengrenze in den USA einerseits wie auch die anhaltende europäische Schuldenkrise haben den Swiss-Market-Index SMI der Schweizer Standardwerte zeitweise sogar auf ein Zwei-Jahres-Tief fallen lassen.

Der SMI verlor binnen einer Woche 4,1 Prozent an Wert und schloss nach einem Tief von 5723 bei 5783 Punkten. Der Swiss-Performance-Index (SPI) verlor 4 Prozent und schloss mit 5315 Punkten. Insgesamt gab der SMI in diesem Jahr 10,1 Prozent nach und bietet international dürftige Performance. Im direkten Vergleich zum europäischen Index Euro-Stoxx 50, der in 2011 nur 4,4 Prozent an Wert verloren hat, dem deutschen DAX, der mit 3,5 Prozent und dem amerikanischen Dow Jones Industrial Average, der gar mit 5,2 Prozent im Plus liegt, zeigen sich hier sehr deutlich die negativen Effekte eine starken Schweizer Franken.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s